Die Anmeldung zur diesjährigen Herbstfahrt ist jetzt möglich: Hier geht es zur HeFa-Seite

 

 

Termine

Unsere Frauengruppe trifft sich jeden 2. Mittwoch im Monat.

 

Die aktuellen Termine finden Sie in unserem Kalender.

22.07.19, 18:00 Uhr Andacht am Festtag Maria von Magdala in der Rosenkranzbasilika


Hier geht es zum detaillierten Kalender

Palmsträuße

Die kfd dankt allen Spendern beim „Kauf/Spende“ der Palmsträuße am Palmsonntag. Es gab einen Erlös von
€ 290,50
. Die Summe kommt in diesem Jahr den Missions-
ärztlichen Schwestern  hier in Berlin, als Aufwands-
entschädigung bei ihren Einsätzen als Notfallseelsorgerinnen im Katastrophenfall zugute .

 

- 30 Jahre kfd in unserer Gemeinde -

Am 12.07.1989, kurz vor dem Mauerfall wurde auf Initiative von Pfarrer Ulrich Weidel hier in Maria, Hilfe der Christen eine Gruppe der kfd gegründet.

 

Frauen aus dem Berliner Diözesanverband waren anwesend und haben den Gründungsfrauen die Anliegen der kfd als größtem deutschen Frauenverband nahe gebracht. Frauen die sich kaum kannten, verschiedener Altersgruppen, von der jungen Mutter bis zur jungen Oma, wollten ihre Interessen innerhalb der Gemeinde und auch darüber hinaus vertreten.

 

Die großen Altersunterschiede, die verschiedenen Anliegen, Interessen und Bedürfnisse mussten unter einen Hut gebracht werden. Dies gelang innerhalb kurzer Zeit ganz vorzüglich. Dabei haben Wochenendfahrten, Tagestouren und auch Spendenaktionen, die mit großem Engagement durchgeführt wurden, geholfen.

 

Auf Gemeindeebene haben wir viele Aktivitäten mit und für die Gemeinde durchgeführt, z.B. ein Antigewalttraining sowie Rhetorikkurse.

 

Gemeinsam gestaltete Gottesdienste, Maiandachten, Roratemessen Kreuzwegandachten, Gebetsstunden, der ök. Weltgebetstagsgottesdienst und Rosenkranzandachten wurden mit der Gemeinde gefeiert, um unseren Glauben zu vertiefen und zu festigen und die Anliegen der Frauen in der Kirche sichtbar zu machen, manchmal unter Hinzuziehung des jeweiligen Pfarrers. Aber auch besinnliche Gruppenabende in der Fasten- und Adventszeit stärken uns, bringen uns einander näher.

 

Bei all dem kommt die Geselligkeit nicht zu kurz, bei Radtouren, Wanderungen und kreativem Gestalten oder bei Kochabenden. Die Information über Kirchenanliegen und gesellschaftspolitische Diskussionen, sowie kulturelle Veranstaltungen werden immer mit kritischen Frauenaugen wahrgenommen und regen uns zu lebendigen Diskussionen an.

 

Wir verlieren aber auch die Interessen und Anliegen unseres Bundesverbandes nicht aus den Augen. Er ist immer noch der größte Frauenverband in Deutschland. Jeden Monat werden wir durch unsere Mitgliedszeitschrift frau und mutter über den Verband und besondere, aktuelle, kirchliche und gesellschaftspolitische Themen informiert. Der Verband und somit viele Frauen wünschen sich die Weihe von Diakoninnen und auch die Zulassung von wiederverheiratet geschiedenen kath. Christen zu den Sakramenten.

 

Die ungleiche Rentensituation der Frauen, die ungleiche Bezahlung, die Gleichstellungsproblematik und andere Themen zwingen die kfd, sich einzumischen, u.a. mit Unterschriftsaktionen fir schon Erfolge erziehlten

 

Unsere Bundesvorsitzende, Mechthild Heil ist Abgeordnete im Bundestag. Neben Frau Nahles gehören inzwischen auch andere Abgeordnete unserem Verband an, sodass die Anliegen der kfd (Frauen) mehr Gewicht und Beachtung in der Politik erhalten.

 

Unser Diözesanverband bietet viele Veranstaltungen auch ökumenisch für alle interessierten Frauen/Menschen an. Den größten Zustrom hat jährlich der ök. Kreuzweg-Kirchgang, der immer in der Karwoche, mit anderen Religionsgemeinschaften und durch die Straßen Berlins, ob in Marzahn oder Hellersorf, Spandau oder Wedding mit dem Kreuz voran gegangen wird.

 

Das Leitbild der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands gilt auch in Maria, Hilfe der Christen und lautet:

 

leidenschaftlich glauben und leben

 

Dies wollen wir in lebendiger Gemeinschaft umsetzen bei einem Gottesdienst am 22. Juni 2019 in der Behnitzkirche um 17.00h.

Rosemarie Buchhorn

 

Wir treffen uns jeden 2. Mittwoch im Monat. Diese Treffen stärken und ermutigen uns, uns mit religiösen, politischen und wirtschaftlichen Themen unserer Zeit auseinanderzusetzen und uns einzumischen. Aber auch Geselligkeit, Meditationen und die Gestaltung von Gottesdiensten gehören zum Programm. Durch gemeinsame Kurzreisen und Ausflüge bekommen wir eine andere "Nähe“ zueinander, die guttut.

Durch unseren starken Frauenverband, den mitgliederstärksten in Deutschland, erhalten wir Unterstützung und Anregungen. Die letzte politische Einmischung war unsere Unterschriftensammlung für den Bundestag, um uns für die Gerechtigkeit in Sachen Mütterrente einzusetzen. Wie es aussieht, mit Erfolg.

 

Wir unterstützen durch Spenden Frauen- und Kinderprojekte in Deutschland und weltweit.

Wir freuen uns über neue Frauen. Schnuppern Sie rein, melden Sie sich!

 

Rosemarie Buchhorn

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: Tel.: 030 335 03 936,zum Kontaktformular
  www.kfd-berlin.de  (Diözesanverband)
  www.kfd-bundesverband.de  (Bundesverband)

 

 

Die zehn Leitbildsätze der kfd

kfd – als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft.

kfd – eine starke Partnerin in Kirche und Gesellschaft.

kfd - ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende.

 

 

Wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar.

Wir setzen uns ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche.

Wir schaffen Raum, Begabungen zu entdecken und weiter zu entwickeln.

Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen.

Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt.

Wir handeln ökumenisch und lernen mit Frauen anderer Religionen.

Wir fördern das Miteinander der Generationen.

 



Stand: 29.04.2019 21:01