Firmung

"Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist."  (Firmritus)

 

Das Sakrament der Firmung gehört mit der Taufe und der Kommunion zu den Einführungssakramenten in die Kirche. Es wird am Beginn des Erwachsenenalters durch den Bischof gespendet, Die Firmung wird als Gabe der Kraft des Heiligen Geistes an den Gläubigen verstanden. Der Bischof besiegelt mit der Salbung des Firmlings mit  Chrisamöl die Zusage Gottes an den Menschen, bei ihm zu sein. Der Mensch antwortet mit der Bekräftigung des eigenen Glaubens.

 

Damit diese Bekräftigung bewusst geschehen kann, bereiten Katechetinnen und Katecheten die jungen Menschen (ab 15 Jahren) ca. ein Jahr auf die Firmung vor. Ziel des Kurses ist es auch, die konkrete Gemeinde vor Ort kennenzulernen.

 

Etwa alle 2 Jahre findet dieser meist zweiwöchentliche Kurs in der Gemeinde statt.

 

Ein neuer Vorbereitungskurs für Jugendliche beginnt frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2021. Informationen dazu werden rechtzeitig veröffentlicht. Erwachsene, die noch nicht gefirmt sind und das gerne ändern möchten, melden sich
bitte bei Pfarrvikar Hassenforder - dieser Vorbereitungskurs beginnt im Frühjahr 2021.

 

 

Zum Weiterlesen:

* katholisch.de: Firmung:
http://www.katholisch.de/glaube/unser-glaube/fragen-und-antworten-zur-firmung




Stand: 05.12.2020 18:30