Corona: Hier finden Sie die aktuellen Informationen zu den Maßnahmen in unserer Gemeinde (z.B. das Notprogramm)

Kath. Pfarrgemeinde Maria, Hilfe der Christen, 15. März 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schwestern und Brüder,

aufgrund der „Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin“ des Senats vom 14.03.2020 sowie der Anweisungen des Generalvikars des Erzbistums Berlin vom 14.03.2020 sehen wir uns zu dieser schmerzlichen Entscheidung gezwungen:

Alle Hl. Messen, Gottesdienste
und Veranstaltungen unserer Gemeinde
fallen ab sofort und bis auf weiteres aus!


Über die Verordnung wurden wir erst am späten Samstagabend informiert und bedauern diese Umstände zutiefst - sehen derzeit aber keine andere Möglichkeit als das Aussetzen sämtlicher Gottesdienste und Gemeinde- veranstaltungen.

Der Erzbischof von Berlin hat überdies für alle Gläubigen die Verpflichtung zur Teilnahme an Sonn- und Feiertagsmessen („Sonntagspflicht“) aufgehoben. Weitere Informationen des Erzbistums erhalten Sie hier:
www.erzbistumberlin.de.
Unterstützen Sie ältere Menschen darin, dass sie zu Hause bleiben können, halten Sie via Telefon / Internet Kontakt zu einsamen Personen und teilen Sie uns über das Pfarrbüro mit, wenn Sie von Schwerkranken wissen, die seelsorglichen Beistand oder den Empfang der Krankensalbung bzw. der Sterbesakramente wünschen.

Wir werden in den nächsten Tagen beraten, wie wir wenigstens unsere Pfarrkirche zum stillen Gebet tagsüber öffnen können. Über aktuelle Neuigkeiten informiert Sie unsere Homepage.
Das Pfarrbüro bleibt nacht heutigem Stand regulär geöffnet, bitte nutzen Sie für Anfragen vorrangig Email und Telefon (030-353963-0) und sehen Sie nach Möglichkeit von persönlichen Besuchen ab.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis für diese - auch für uns - überraschende Entwicklung. Seien Sie versichert: Die Priester dieser Gemeinde feiern auch weiterhin jeden Tag privat die Heilige Messe für Sie und in den Anliegen unserer Pfarrgemeinde. Bleiben wir im Gebet verbunden!

Pfarrer Thorsten Daum                  Pfarrvikar David Hassenforder

Was ist - Was war
2020

Da müssen wir ran: die Orgel in Maria, Hilfe der Christen


Eins steht fest: an die Orgel in unserer Pfarrkirche müssen wir ran. Nicht wir, sondern die Fachleute. Denn um das Instrument mittelfristig zu erhalten, Schäden zu beseitigen und die volle Klangqualität zumindest wieder herzustellen, kommen wir um eine Sanierung der Orgel nicht herum. Die 1959 - nach der Zerstörung der ersten Orgel - von der Firma Anton Feith neu gebaute „Königin der Instrumente“ kann schon seit einiger Zeit nicht mehr zeigen, was alles in ihren 30 Registern steckt. Dass wir dies kaum merken, ist vor allem dem Können unseres Kirchenmusikers, Herrn Reichert, zu verdanken. Doch nun müssen
wir handeln, sonst ist die Orgel bald nicht mehr zu retten, was ein herber Verlust wäre! Der Kirchenvorstand prüft derzeit, ob wir uns Reparaturkosten in Höhe von mindestens 250.000,- Euro überhaupt leisten können. Ohne Spenden und ein gut geplante „Fundraising“ wird uns die Rettung der Orgel nicht gelingen. Sie werden in Zukunft noch öfter über dieses Thema informiert, denn wir hoffen auf breite Unterstützung - auch kreative Ideen sind gefragt. Eine allererste Kollekte für die Orgelsanierung erbitten wir in den Sonntagsmessen am 01. März - quasi als Startschuss für dieses ehrgeizige Projekt!

 

Fastensuppe in St. Lambertus


Am 22. März, dem vierten Fastensonntag (Laetare), bieten Jugendliche des Firmkurses nach der Hl. Messe in St. Lambertus verschiedene Suppen an. Sie greifen damit die gute Tradition des Alpha-Kreises auf, der im vergangenen Jahr zum letzen Mal zur Fastensuppe eingeladen hatte.

Sternsinger unterwegs


Unter der Leitung unserer Gemeindereferentin Gabriele Hänitz war die Sternsinger-Aktion in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. Viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gestalteten die Hl. Messe mit und besuchten am 1. Wochenende des neuen Jahres die Familien in St. Marien und in St. Lambertus, segneten die Häuser und Wohnungen und sammelten unter dem Leitwort „Frieden! Im Libanon und weltweit!“ Geld für Kinder in Not.


Vielen Dank an alle Spender und alle, die diese Aktion mitgetragen haben.




Stand: 28.01.2020 18:46